Continental neuer Partner der Red Bull Global Rallycross GRC

Red Bull Global Rallycross GRC. Bild: © Red Bull Media House

Continental wird neuer Partner der Red Bull Global Rallycross Serie GRC. Das teilte das Unternehmen jetzt mit.

Die US-Reifensparte des Continental-Konzerns, „Continental Tire the Americas“, wird ab der kommenden Saison exklusiver Reifenpartner der in den USA beheimateten Rallycross-Meisterschaft. Continental wird sowohl die Supercars-Kategorie, als auch die GRC Lites und die Polaris-RZR-Kategorie mit Reifen ausstatten. Ab 2019 wird das Unternehmen dann auch Reifen für die dann startenden E-Autos liefern.

„Wir sind begeistert, Global Rallycross zu unserem Motorsport-Portfolio hinzufügen zu können“, sagte John DeSalle, President of Continental Tire Motorsports. „Wir freuen uns darauf, einen Reifen zu liefern, der den Fans großartigen Rennsport und den Fahrern viel Spaß bieten wird“, so DeSalle weiter.

Die Supercars und die GRC Lites werden eine gemeinsame Mischung nutzen, ein zweiter Reifen werde für die Polaris-RZR-Side-by-Side-Klasse entwickelt.

Neben der Technik darf ein Marketing-Ansatz im heutigen Rennsport natürlich nicht fehlen: „Fans dürfen zahlreiche Continental-Promotions bei den Rennen und in den sozialen Medien erwarten“, teilt das Unternehmen in einer eigenen Meldung mit.

Laut Red-Bull-GRC-CEO Colin Dyne werde Continental die Serie auf ein neues Level bringen.

Über Moritz Nolte 85 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.