G-FORS Fahrerpaarung für 2018 komplett?

Hat G-FORS, das neue Rallycross-Team von Guerlain Chichérit, seine Fahrerpaarung für 2018 gefunden?

Mit dem Finnen Jere Kalliokoski hatte Chichérit bereits im November den ersten Fahrer gefunden. Kalliokoski wurde 2016 finnischer Rallycross-Meister und 2017 finnischer Icedriving Champion. In der Rallycross-EM lief es in dieser Saison enttäuschend für den jungen Finnen: Kalliokoski schloss das Championnat als 13. ab.

„Ich habe nicht die erwarteten Ergebnisse geliefert“, sagte Jere Kalliokoski. „Das Ziel im nächsten Jahr ist es, in die Top-5 der EM zu fahren und regelmäßig in die Final-Läufe zu kommen.“

Nach Kalliokoski absolvierte jetzt Nathanael Berthon einen Test für G-FORS. In Portugal durfte der ehemalige GP2-Fahrer und GT-Rennfahrer den 600 PS starken Renault Clio RS RX fahren.

Auf seinem Facebook-Profil zeigte sich der 28-Jährige euphorisch: „Was für ein Tag! Vielen Dank an Guerlain Chichérit und FORS Performance für die geniale Möglichkeit“.

Das Querfahren liegt dem Franzosen offenbar im Blut: Bei der diesjährigen Eisrennserie Trophée Andros fuhr Berthon in Andorra auf Rang 3 in der Elite-Pro-Kategorie.

Über Moritz Nolte 83 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.