Johan Kristoffersson mit perfektem Wochenende beim World RX in Norwegen

Johan Kristoffersson. Bild: FIAWorldRallyCross.com

Johan Kristoffersson scheint der Titel in der Rallycross-WM (WRX) auch 2018 nicht zu nehmen zu sein. Der Schwede holte beim World RX of Norway den vierten Sieg im fünften Rennen. Der VW-Pilot beeindruckte mit einem perfekten Wochenende und gewann jedes seiner fünf Rennen. Der Abstand auf den Zweitplatzierten Sébastien Loeb beträgt nun schon 31 Punkte – eine kleine Vorentscheidung also.

Neben Kristoffersson zeigten auch Timmy Hansen, Petter Solberg, Kevin Hansen und Andreas Bakkerud in den Quali-Rennen eine gute Pace. Glück hatte Mattias Ekström: Im dritten Qualifying am Sonntag erhielt Ekström wegen einer Kollision mit Petter Solberg eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe. In Q4 blieb sein Auto wegen eines Defekts auf der Startlinie stehen. Als Gesamtzehnter zog Ekström dennoch ins Halbfinale ein. Für das Halbfinale qualifizierten sich außerdem Niclas Grönholm, Kevin Eriksson, Janis Baumanis, Sébastien Loeb, Robin Larsson und Anton Marklund im Bilstein-Polo.

Bild: FIAWorldRallyCross.com
Bild: FIAWorldRallyCross.com

In einem spannenden ersten Halbfinal-Rennen, das Johan Kristoffersson gegen Andreas Bakkerud im Audi S1 EKS RX gewann, setzte sich VW-WerksfahrerPilot Petter Solberg ganz knapp gegen Sébastien Loeb im Peugeot 208 RX durch. Der Franzose kam als Vierter zum ersten Mal in dieser Saison nicht ins Finale. Im zweiten Semifinal gewann Timmy Hansen vor Mattias Ekström und Kevin Hansen.

Das Finale war eine klare Sache. Johan Kristoffersson erwischte einen exzellenten Start, hatte aber Glück, in der ersten Rechts nicht vom Dynamischen Duo Timmy Hansen/Andreas Bakkerud abgeräumt zu werden: Nach einem Kontakt zwischen Mattias Ekström und Timmy Hansen, erhielt der ältere der beiden Hansen-Brüder einen Impuls Richtung Andreas Bakkerud. Beide kollidierten und Bakkerud drehte Hansen, schob ihn quer stehend in die erste Kurve, wo beide – sprichtwörtlich – im Staub von Hell verendeten.

Bakkerud schiebt Timmy Hansen an. Bild: FIAWorldRallyCross.com
Bakkerud schiebt Timmy Hansen an. Bild: FIAWorldRallyCross.com

Ganz vorne entwickelte sich noch ein (Fern-)Duell zwischen Johan Kristoffersson, der sich seine Joker-Lap wie so oft in Führung liegend für die letzte Runde aufsparte, und Mattias Ekström. Doch gegen Kristoffersson im VW Polo R SuperCar war für den Audi-Piloten nichts zu holen – Kristoffersson gewann.

Der zweite Platz bedeutete für Mattias Ekström die erste Podiumsplatzierung der Saison. Auf Platz drei fuhr Petter Solberg ein – vor den Peugeot-Piloten Kevin und Timmy Hansen, sowie Andreas Bakkerud im Audi.

Der World RX von Norwegen im Video:

Das Ergebnis des Final-Rennens:

Rank DRIVER POS Time Champ Points
1. Johan KRISTOFFERSSON 1 03:54.906 8
2. Mattias EKSTRÖM 2 03:55.694 5
3. Petter SOLBERG 3 03:57.422 4
4. Kevin HANSEN 4 03:58.571 3
5. Timmy HANSEN 5 04:04.208 2
6. Andreas BAKKERUD 6 04:06.163 1
Über Moritz Nolte 85 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.