Liam Doran 2018 zusammen mit Mini zurück in der Rallycross-WM

Liam Doran im Mini Countryman RX. Bild: FIAWorldRallycross.com

Ex-WRX-Fahrer Liam Doran plant, mit Mini in die Rallycross-WM zurückzukehren. Gemeinsam mit dem britischen Rallycross-Fahrer Steve Harris übernahm der 30-Jährige die drei Mini Countryman von JRM Racing.

Doran ist von der Leistungsfähigkeit des Mini Countryman RX überzeugt. Und er dürfte die Minis kennen wie kein Zweiter. Bereits 2013 fuhr der Brite die von Prodrive aufgebauten Mini Countryman RX auf Basis der WRC-Version, gewann unter anderem die X-Games in München.

Nachdem das Enfant terrible des Rallycross im letzten Jahr in eine Rauferei am Rande des Gatebil-Motorsport-Festival in Norwegen verwickelt war, sperrte ihn der britische Motorsportverband MSA für 2017.

Liam-Doran
Liam Doran. Bild: FIAWorldRallycross.com

2018 will Liam Doran wieder voll angreifen. Die Fäuste will er diesmal in der Tasche lassen und die Mini Countryman auf der Strecke sprechen lassen.

Zwar sei bis jetzt für 2018 „noch nichts klar“ (O-Ton Liam Doran) und laut seinem Partner Steve Harris könne es auch sein, dass sie die Autos vermieten. Allerdings läuft alles darauf hinaus, dass Dorans Team LD Motorsports die Minis überarbeiten und im Rahmen der Rallycross-WM (WRX) 2017 einsetzen wird.

Und zwar mit Liam Doran am Volant. „Ich würde sehr gerne fahren. Aber wie fokussieren uns aktuell auf das Team“, verriet Doran jetzt der englischen Autosport. Allerdings kündigt der Rallycross-Veteran auch an: „Ich will in den Mini und allen zeigen, was ich kann“.

Denn eines sei laut Steve Harris klar: „Ich glaube, die Minis werden unglaublich schnell sein“.

Artikel jetzt teilen:
Über Moritz Nolte 38 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*