Mattias Ekström: DTM oder Rallycross? Oder beides?

Mattias Ekström macht´s spannend: Die Entscheidung über sein Motorsport-Programm 2018 sei gefallen, teilt Audi heute in einer Presseerklärung mit. Wie die Entscheidung ausgefallen ist? Wird nicht verraten. Noch nicht.

Wie das Programm des Schweden 2018 aussieht, wird am nächsten Montag, den 29. Januar 2018 präsentiert – im Rahmen einer eigens einberufenen Pressekonferenz.

Audi macht ein großes Geheimnis aus der Entscheidung des Schweden:

„Beendet er seine einzigartige Karriere? Fährt er weiter zweigleisig in der DTM und in der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft oder konzentriert er sich in der Saison 2018 auf eine der beiden Rennserien? In den vergangenen Monaten wurde viel über die sportliche Zukunft von Audi-Werksfahrer Mattias Ekström spekuliert. Nun ist die Entscheidung gefallen.“

Am nächsten Montag ab 13 Uhr weiß die Motorsportwelt mehr.

Nachdem Ekström zuletzt mehrfach die DTM kritisiert und in höchsten Tönen von der Rallycross-WM geschwärmt hatte, wäre alles andere als ein Abschied aus der Tourenwagen-Serie eine Überraschung.

„Wir fahren eigentlich seit zehn Jahren die gleichen DTM-Autos. Juhu … das ist echt nicht mehr prickelnd. Ganz ehrlich. Ich sage nicht, dass die DTM zu einfach ist. Gewinnen ist immer schwierig. Aber es muss einfach mehr Spaß machen“, sagte Ekström im Dezember. Ganz anders der Rallycross: „Im Rallycross-Auto drehst du ein paar Runden und bist nassgeschwitzt, weil es eine Waffe ist. So muss das auch in der DTM sein!“

Artikel jetzt teilen:
Über Moritz Nolte 71 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.

1 Trackback / Pingback

  1. Reinis Nitiss verlässt EKSRX – worldrallyx.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*