Mit den 2017er-Audi-S1 von EKS: Belgisches Team vor Einstieg in die Rallycross-WM!

Der 2017er-Audi S1 von EKS. Bild: FIAWorldRallycross.com

Mit dem belgischen Comtoyou-Racing-Team steht ein weiteres Team vor dem Einstieg in die Rallycross-WM (WRX).

Bislang war unklar, an wen die 2017er-Audi S1 Supercars gehen, die Mattias Ekström verkaufen möchte. Wie Autosport jetzt berichtet, könnten die EKS-Audi S1 nach Belgien verkauft werden.

Und zwar an Comtoyou Racing, die in den letzten Jahren in vielen Rennserien an den Start gingen, sich aber vor allem als TCR-Team und in der Trophée Andros einen Namen machen konnten.

Team Manager Francois Verbist sei aktuell in Gesprächen mit EKS. „Ich denke, in den nächsten zwei Wochen können wir mehr über das Thema sagen“, so Verbist.

Das Engagement in der WRX sei langfristig ausgelegt. Bisher habe es jedoch noch keine Entscheidung darüber gegeben, wer die Fahrer sein werden und wie das genaue WRX-Programm für Comtoyou Racing aussehen könnte.

Nach Informationen von Autosport wird der belgische GT-Fahrer Enzo Ide mit einem Platz im Team in Verbindung gebracht.

Artikel jetzt teilen:
Über Moritz Nolte 71 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*