Sébastien Loeb zu Hyundai: Doppelprogramm in WRC und WRX?

Bild: FIAWorldRallycross.com

Wie das Rallye-Magazin berichtet, verdichten sich die Anzeichen, wonach Sébastien Loeb künftig für Hyundai fahren wird.

Wie das Magazin unter Berufung auf Autosport berichtet, soll der Franzose den PSA-Konzern verlassen und künftig mit Hyundai unterwegs sein. Der Wechsel solle morgen offiziell bekannt gegeben werden.

„Bislang bestätigte Hyundai-Teammanager Alain Penasse nur, dass man mit Loeb über eine Zusammenarbeit spreche, aber dies auch mit anderen Fahrern mache, ohne das es zu konkreten Ergebnissen gekommen wäre.“

Rallye-Magazin-Chefredakteur Michael Heimrich spekuliert, dass Loeb 2019 nicht nur in der Rallye-WM, sondern auch in der WRX fahren könnte. Dann mit einem Hyundai 20.

Das wäre eine gute Nachricht für die Rallycross-WM und Promoter IMG, nachdem es in den letzten Monaten beinahe ausschließlich schlechte Nachrichten gab.

Über Moritz Nolte 89 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.