Timo Scheider verrät: BMW vor Einstieg in die Rallycross-WM!

Timo Scheider. Bild: FIAworldrallycross.com

Seit 2016 fährt der zweifache DTM-Champion Timo Scheider in der Rallycross-WM. Zunächst bestritt der 39-Jährige 2016 drei Rennen mit dem All-Inkl.com Muennich Motorsport Team. 2017 nach seinem Ausscheiden aus der DTM (fast) die gesamte Rallycross-Saison. Mit dem MJP Racing Team Austria fuhr Scheider in der vergangenen Saison knapp hinter Ken Block auf Rang 10 der WM.

2018 könnte Timo Scheider nun den Ford Fiesta gegen einen RX-Renner aus bajuwarischer Herstellung eintauschen. Denn wie Scheider jetzt mitteilte, befindet sich der Tourenwagen-Spezialist in Gesprächen mit BMW Motorsport über ein Engagement in der Rallycross-WM!

Die Gerüchte gab es schon länger. Jetzt die Bestätigung. „Ich kann nicht viel sagen, außer, dass wir in konkreten Gesprächen sind“.

Es werde wohl auf ein Doppelprogramm hinauslaufen: „Ich werde mit BMW ein paar Rennen in anderen Serien bestreiten, das ist unser Ziel“. Immerhin, so konnte Scheider bereits bestätigen, werde er die komplette Rallycross-WM-Saison bestreiten. Unklar sei eben nur, mit welchem Team er starten wird.

Die einzigen BMWs auf WM-Top-Level waren die Mini RX Supercars, die von JRM Racing eingesetzt wurden und unter anderem von Guy Wilks und Guerlain Chicherit gefahren wurden.

Über Moritz Nolte 85 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.