Timo Scheider wird Testfahrer bei GCK – Jerome Grosset-Janin komplettiert GCK-WRX-Team

Der neuen Renault Mégane RS RX von GCK. Bild: Prodrive.

Guerlain Chicherits neues WRX-Team hat seine Fahrerpaarung komplettiert: Neben Chicherit himself wird der Franzose Jerome Grosset-Janin ins Lenkrad der nagelneuen Renault Mégane RS RX greifen. Timo Scheider unterstützt GCK (Guerlain Chicherit Kompetition) als Test- und Entwicklungsfahrer.

Grosset-Janin startete seine Motorsportkarriere 2005 in der Trophée Andros. Nach insgesamt 14 Podiumsplatzierungen in 14 Rennen wechselte der heute 33-Jährige vom Eis auf den Asphalt und startete in der Französischen Asphalt Rallye Meisterschaft. Danach wechselte der Franzose in den Rallycross. In der Französischen Rallycross Meisterschaft wurde er zwei mal Dritter und gewann das Championnat 2013. 2015 und 2016 beendete er seine EuroRX-Saison jeweils auf Platz zwei.

„GCK hat ein spannendes Projekt auf die Beine gestellt und nicht zuletzt wegen Prodrives technischer Expertise habe ich großes Vertrauen in das Projekt“, kommentierte Grosset-Janin.

Teamgründer Guerlain Chicherit ergänzte: „Ich bin so froh, dass Jerome als Teamkollege zu uns gestoßen ist. Jerome ist unglaublich hungrig und ich kann bereits ein kleines bisschen eine Rivalität zwischen uns erkennen, was für eine spannende, viel versprechende Saison sorgen sollte“.

Der neue Test- und Entwicklungsfahrer Timo Scheider kommentierte: „Für mich ist die Zusammenarbeit mit GCK eine richtig gute und spannende Möglichkeit, mein Motorsport-Know-How weiterzugeben und weitere Erfahrungen im Rallycross zu sammeln.“

Auch bei Prodrive gibt man sich begeistert: „Timo hat uns mit Top-Feedback versorgt und so unseren Ingenieuren geholfen, den Mégane weiter zu verbessern. Jetzt, mit der Verkündung unseres Fahrer-Line-Ups, kann sich das ganze Team auf die Meisertschaft und den Kampf um Podiumsplätze konzentrieren“, so John Gaw, MD bei Prodrive.

Die ersten Testfahrten des neuen Renault Mégane RS RX fanden letzte Woche statt.

Auch wenn sich Scheider bei Facebook über seine Tätigkeit als Testfahrer freut („Es ist eine große Ehre, der erste Fahrer in einem Auto zu sein, das gerade erst gebaut wurde“), kündigt er noch mehr an: „Das ist immer noch nicht mein finales Programm. Mehr Infos kommen bald“, so Scheider.

Ende Februar hatte Scheider auf seinem Facebook-Profil mitgeteilt, dass er 2018 mit Allinkl Racing in der WRX fahren wird. „Ich freue mich, den ersten Part meines 2018er Programms, das mehrere Rennen mit All-Inkl.com Racing in der WRX umfasst, bekannt zu geben“, so Scheider. Mit dem Seat Ibiza des Teams wolle Scheider offenbar zumindest bei den WRX-Rennen in Mettet und in Kapstadt starten, Verhandlungen über weitere Rennstarts liefen derzeit.

Über Moritz Nolte 83 Artikel
Moritz Nolte arbeitet als Motorjournalist und Social-Media-Berater für die Automobilindustrie. Bereits seit 2007 schreibt er im Kundenauftrag Motorsportreportagen - unter anderem für Opel Motorsport und Bilstein. Seit 2017 betreibt er worldrallyx.de. Privat ist Moritz als begeisterter Trackday-Fahrer auf Europas Rennstrecken mit seinem Toyota GT86 unterwegs.