World RX of Riga: Das Wochenende der Weltmeister – Tag 2

Bild: FIAWorldRallycross.com

Mattias Ekström gewann zum zweiten Mal in der Rallycross-Weltmeisterschaft 2020, nachdem er sich in einem harten Kampf gegen Johan Kristoffersson in Riga durchgesetzt hatte.

Ekström absolvierte am Sonntagmorgen keine einzige Aufwärmrunde, um seine Reifen für den Renntag zu schonen. Aufgrund dieser cleveren Entscheidung konnte er in den Qualifikationsläufen überzeugen und seine Klasse ausfahren. Er gewann zwei der drei Sessions und dominierte sein Halbfinale, um dann vier neue Reifen für das Finale zu haben.

Ekström gewann den Start gegen Kristoffersson. Hinter Kristoffersson schirmte Robin Larsson den schnellen Hyundai mit Niclas Grönholm am Steuer ab. Dadurch konnten Kristoffersson und Ekström ihren Fight Stoßstange an Stoßstange ausfahren. Eine Joker-Runde in der letzten Rennrunde von Ekström reichte aus, um Kristoffersson zu schlagen, der in der letzten Runde des Finales wertvolle Zeit verlor, als er sich gegen Niclas Grönholm wehren musste.

Ekström hat seine Reifenstrategie perfekt umgesetzt und die Lücke zu Kristoffersson in der Meisterschaft aufgrund seines Sieges auf siebzehn Punkte reduziert.

Ergebnis

  1. Mattias EKSTRÖM 05:01.264
  2. Johan KRISTOFFERSSON 05:01.992
  3. Robin LARSSON 05:04.652
  4. Timmy HANSEN 05:05.078
  5. Niclas GRÖNHOLM 05:05.911
  6. Kevin HANSEN 05:06.339

Meisterschaftsstand nach 6 von 12 Rennen

  1. Johan KRISTOFFERSSON 166
  2. Mattias EKSTRÖM 149
  3. Niclas GRÖNHOLM 117
  4. Timmy HANSEN 111
  5. Robin LARSSON 101
  6. Kevin HANSEN 96
  7. Andreas Bakkerud 79
  8. Timo Scheider 73
  9. Timur TIMERZYANOV 59
  10. Anton MARKLUND 59