WRX Round 7: Nach der Sommer-Pause auf nach Canada – Kevin Hansen ist der Gejagte!

Bild: FIAWorldRallycross.com

Nach der Sommer-Pause gibt es an diesem Wochenende wieder WRX! Der WM-Zirkus macht Halt in Kanada. Wie wird es an diesem Wochenende, nachdem sich alle Fahrer erholt und neue Kraft geschöpft haben?

Die 1,37 km lange Strecke in Trois-Rivieres ist zu 60% auf Asphalt und 40% auf Schotter aufgeteilt und ist mit seinen Betonwänden eine der engsten Strecken im Kalender. Wird es hier auf der Strecke genauso spannend oder sogar spannender als in Schweden?

Der Kampf um den begehrten Weltmeistertitel ist noch in vollen Gange und noch nicht entschieden. Wird der Titel unter den Hansen-Brüdern ausgetragen oder wird noch ein anderer Fahrer eingreifen können?

Bild: Rainer Wenzel
Bild: Rainer Wenzel

Klar ist, dass Andreas Bakkerud in dieser Saison nicht mit Glück überschüttet ist und durch technische Probleme immer wieder an seinem ersten Sieg gehindert wird. Nach Tag eins in Schweden deutete alles auf diesen lang ersehnten Sieg hin. Aber auch hier war das nicht der Fall. Stattdessen war Schweden, so wie es zu erwarten war, das „Magic Weekend“ mit vielen Überraschungen und noch mehr Action auf der Strecke bis hin zum Finale, das Sebastian Eriksson für sich entscheiden konnte. Auf Platz zwei Kevin Hansen und auf dem dritten Platz der Mann mit dem spektakulärsten Überschlag an diesem Wochenende, Reinis Nitiss.

Bild: FIAWorldRallycross.com
Bild: FIAWorldRallycross.com

Auf der Starterliste für den RX Canada stehen dieses Mal keine großen Überraschungen, was nach dem letzten Rennen bei einigen Fahrern für mehr Ruhe sorgen könnte. War doch in Schweden der Unmut bei einigen Fahrern zu sehen und auch zu hören, dass es zu viele Wildcard Fahrer dort gab. In Kanada werden nur die Stammfahrer sein. Dazu Jani Paasonen für das Team STARD.

Aufgrund eine Terminkonfliks im Kalender von Kevin Abbring, sieht sich ES Motorsport gezwungen, nicht in Kanada zu fahren. Spekuliert wurde zunächst mit Patrick Carpentier als Ersatzfahrer. Doch inzwischen hat das Team die Zwangspause offiziell kommuniziert.

Kevin Hansen wird in Kanada der gejagte Mann sein. Er ist mit 131 Punkten erster in der Rangliste und wird von seinem Bruder Timmy Hansen (125 Punkte), Andreas Bakkerud (109 Punkte), Niclas Grönholm (96 Punkte) und Janis Baumanis (89 Punkte) gejagt. Sie alle wollen Weltmeister werden.