WRX: Wie geht es 2019 weiter?

Bild: FIAWorldRallycross.com

Viele Fans fragen sich, wie die World RX Saison 2019 wohl aussehen wird? Ford, Peugeot und Audi werden ihre Werksunterstützung zur neuen Saison einstellen und EKS wird in 2019 an keinem der Rennen teilnehmen. Ferner werden die vorhandenen Audi S1 verkauft und sich auf andere Projekte konzentriert. In einer Mitteilung dankte Team-Boss Mattias Ekström allen, die in den letzten Jahren geholfen hatten, EKS groß zu machen. Zudem sagte Ekström den neuen S1-Besitzern Unterstützung bei den Autos zu. Wie geht es aber weiter?

Zum einem steht PSRX Volkswagen noch wie ein Fels in der Brandung und wird schon jetzt als erneuter Weltmeister gehandelt. GCK Competition wird mit seinen Renaults in die zweite Saison als Privatteam gehen und dort weiter machen, wo sie aufgehört haben. Die Performance schien sich von Rennen zu Rennen verbessern.

Bild: FIAWorldRallycross.com
Bild: FIAWorldRallycross.com

Auch Marcus Grönholm und GRX bereiten sich mit den Hyundai i20 auf 2019 vor. Last but not least ist da noch Jannis Baumanis mit dem STARD-Team.

Viele Fahrer der ehemaligen Werksteams haben Stand jetzt kein Cockpit für 2019 und die Zahl der Teams ist bis jetzt überschaubar.

Aber auch ein neues Team wird es im Jahr 2019 geben, das sich jetzt schon hohe und ehrgeizige Ziele gesetzt hat. ESMotorsport wird im Jahr 2019 als Privatteam mit einem Skoda Fabia RX an den Start gehen und hat sich bekannte Unterstützung geholt. Die Rede ist von Renn-Ingenieur Sebastien Lessonneur, der in diesem Jahr bei EKS beschäftigt war und sich dort um den Audi S1 von Andreas Bakkerud gekümmert hat. Ist das ein Zeichen, dass der beliebte Norweger eventuell dort das Cockpit eines der beiden Skoda Fabia RX übernehmen wird?

Skoda Fabia Supercar von ES Motorsport. Bild: ES Motorsport
Skoda Fabia Supercar von ES Motorsport. Bild: ES Motorsport

Wer die Fahrer sein werden, ist bis jetzt ein Geheimnis aber eines betont das neue Team auf seiner Webseite, die seit Anfang der Woche online ist: Um gute Ergebnisse zu erzielen, will das Team einen Weltklasse-Fahrer verpflichten.

Für Spekulationen gibt es also wieder viel Raum. Und die Fans hoffen, dass die RX-Welt auch weiter Bakkerud-Blue sein wird.